- Darmstädter Initiative für Liepaja

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wer sind wir? Was sind unsere Ziele?



Die Darmstädter Initiative für Liepaja e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der laut Satzung Schulen und sozialen Einrichtungen der Schwesterstadt Darmstadts Liepãja in Lettland hilft.
Nach der 5. Mittelschule (in Deutschland Gymnasium) haben wir das Behinderten-
internat in der Klaipedas- und Uliha iela gefördert. Seit Januar 2008 ist die 15. Mittelschule unser Partner. Hinzu kommt die Förderung der Behindertentagesstätte und des Waisenhauses.

Vieles wurde erreicht, vieles ist noch zu tun und dafür brauchen wir Ihre Mithilfe!

Rechts: "Kunst am Bau" als Zeichen für viel Eigeninitiative.



Wir arbeiten ehrenamtlich und sind eine überparteiliche Hilfsorganisation.
Reisekosten tragen wir selbst. Wir organisieren gern Gruppenreisen.

Drei Jahre nach der Verschwisterung Liepāja - Darmstadt wurde 1996 die Darmstädter Initiative für Liepaja als eingetragener Verein gegründet. In Verbindung mit der Viktoriaschule wurde ein Hilfsprogramm für die 5. Mittelschule (Gymnasium) geschnürt. Die Stadt Darmstadt beteiligte sich sehr kooperativ an der Sanierung des Daches der Schule. Man lieferte Bücher und Lehrmaterial an diese Schule, an der auch Deutsch unterrichtet wird.
Die Hilfe zur Selbsthilfe war im Jahr 2000 abgeschlossen. In diesem Jahr reiste eine Gruppe Darmstädter Parlamentarier nach Liepāja. Man war erschüttert über die Zustände im Behinderteninternat. Spontan beschloss man, zu helfen und trat fast geschlossen der Initiative bei.

Mehrere Hilfstransporte (mit Zollproblemen), die unsere Mitglieder ehrenamtlich durchführten, wurden seit dem über die Fährverbindung Rostock-Liepāja abgewickelt. Die Behindertenrampe wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Darmstadt ebenso von uns finanziert, wie mehrere Toiletten– und andere Räume. Lehrerinnen und Eltern wurden mehrere Informationsbesuche in Darmstadt ermöglicht. Zwei Kleinbusse wurden gespendet. Wir nahmen Stück für Stück weitere Einrichtungen in unser Programm: Die 15. Mittelschule, die Behindertentagesstätte und aktuell das Waisenhaus. Hier wird ein 20-sitziger Schulbus dringend gebraucht. Unsere Hoffnung liegt auf 2013, denn wir sind "kurz vor der Zielgeraden."

Unser Dank gilt den Gründern der Darmstädter Initiative für Liepãja!
Jürgen Rittmannsperger, Dr. Günter Ziegler, Otto Blöcker, Dagmar Stroh, Albrecht Gerlach, Christoph Wackerbarth und Dr. Horst Kinkel.
Gründungstag: 16. September 1996.




Oben das alte Schild des Behinderteninternats und unten Schülerinnen und Schüler der 15. Mittelschule.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü